Was ist ein Virus?

Was ist ein Virus?

Was sind Viren? Es handelt sich dabei um mikroskopische Partikel, die viel kleiner als Bakterien sind. Sie sind verantwortlich für eine Reihe von Krankheiten wie die Grippe, Windpocken und Erkältungen. Im Gegensatz zu den Bakterien gibt es keine „guten Viren“, denn alle Virenarten sind unerwünscht und übernehmen die Kontrolle über Wirtzellen in Pflanzen, Tieren und Menschen, um sich zu vermehren und zu teilen. Haben die Viren die Zellen erst einmal „gekapert“, beginnen sie damit, sich zu reproduzieren, um weitere virale Partikel zu bilden, die daraufhin weitere Körperzellen übernehmen. (NHS 2010)

Kann man ein Virus heilen?

Im Allgemeinen gibt es gegen weit verbreitete Viren keine Heilmittel. Impfungen wie die Grippeschutzimpfung enthalten jedoch eine abgeschwächte Form des Virus, die im Körper die Antikörperproduktion anregt. Dadurch wird vermieden, dass sich das Virus vermehrt, sobald der Geimpfte dem Virus zu einem späteren Zeitpunkt ausgesetzt ist. (Medical News Today 2017) Sobald das Immunsystem des Körpers einen Virus entdeckt, reagiert er, indem er die Produktion von Antikörpern startet, die das Virus binden und die infizierten Zellen abtöten.

Wie verbreiten sich Viren?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie ein Virus von Mensch zu Mensch übertragen wird: Direkter Kontakt (Berührungen) Austausch von Körperflüssigkeiten (Husten, Schnupfen) Sexualkontakt Verunreinigte Lebensmittel/Wasser Insekten, die das Virus von Mensch zu Mensch übertragen Außerhalb vom menschlichen Körper überleben Viren auf Oberflächen, je nach Typ unterschiedlich lange. Diese werden daraufhin durch Kontakt mit diesen Oberflächen oder Objekten aufgenommen.

Häufige Viren

Ihr Zuhause ist Ihr Rückzugsort


Jetzt im Trend

Zoflora – Das Dufterlebnis!

Welchen Duft von Zoflora mögen Sie am liebsten? Vom frischen, luftigen Wäsche Frisch bis zum intensiven Zitrus Frisch, finden Sie den für Sie passenden Duft.

ERFAHREN SIE MEHR